Itten+Brechbühl AG gewinnt arc award 2016 BIM Innovation

Itten+Brechbühl AG gewinnt arc award 2016 BIM Innovation

fo_psi_swiss_fel_einbau_roentgenlaser_1Der arc award prämiert jährlich herausragende Schweizer Architektur. Das Architektur- und General-planerbüro Itten+Brechbühl AG gewinnt 2016 mit der Grossforschungsanlage SwissFEL des Paul Scherrer Instituts in der Kategorie «Building Information Modeling (BIM)». Der kreative Einsatz von BIM machte den 760 Meter langen Bau überhaupt erst möglich.

Der Bau von SwissFEL, einem von vier Freie-Elektronen-Röntgenlasern weltweit und einem der längs-ten Gebäude der Schweiz, ist eine Höchstleistung an Präzision und Ingenieurskunst. So musste etwa die Erdkrümmung von nur wenigen Millimetern auf der Gebäudelänge ausgeglichen werden – das geht nicht mit der Wasserwaage, sondern nur mit modernster Vermessungstechnik. Die umfangreiche Haustechnik sichert eine Temperaturstabilität von plus/minus 0.1 Grad Celsius, der Baukörper muss höchste Anforderungen an Vibrationsfreiheit erfüllen. All diese ausserordentlichen Anforderungen hätten ohne den kreativen Einsatz von BIM nicht erfüllt werden können.

Ausführlicher Artikel als PDF-Download