Das Patientenhotel und seine Eingliederung in das schweizerische Gesundheitssystem

Das Patientenhotel und seine Eingliederung in das schweizerische Gesundheitssystem

Das erste Patientenhotel hat vor beinahe zwei Jahren eröffnet und sein Konzept entwickelt sich fortwährend! Dank der gewonnenen Erfahrungen im Betrieb, kann Reliva AG nun Patientenhotel Konzepte anbieten, welche individuell an die Bedürfnisse jedes Partnerspitals angepasst werden können, um so den wachsenden Herausforderungen im Gesundheitswesen zu begegnen. Dies ist möglich aufgrund der Flexibilität des Basiskonzeptes sowie dem Angebot von erweiterten Modellen.

Das Patientenhotel und seine Eingliederung in das schweizerische Gesundheitssystem

Das erste Patientenhotel, welches durch Reliva AG entwickelt und in  Zusammenarbeit mit dem Centre hospitalier universitaire vaudois (CHUV) betrieben wird, ist in seiner Gesamtheit ein Erfolg. Dies zeigt sich insbesondere bei der Wochenbettstation, welche eine eigene Etage einnimmt. Das Basiskonzept wird zudem durch die tägliche Verlagerung von Patienten aus dem akutstationären Bereich des CHUV in das Patientenhotel bestätigt. Die Patienten kommen aus den Bereichen Chirurgie, Onkologie, innere Medizin, Hals-Nasen-Ohren sowie Neurologie.

Dank diesen ersten Erfahrungen, konnte Reliva, unter Berücksichtigung von gewissen essentiellen Faktoren wie z.B. der Zeit, die für den Aufbau und den Kulturwechsel im Spital benötigt wird, neue Optionen bezüglich der Auslastung konzipieren. Das erweiterte Angebot beinhaltet die Möglichkeit ambulante Patienten zu beherbergen oder auch Patienten aufzunehmen, welche darauf warten in eine Rehabilitationsklinik oder ein Seniorenzentrum verlegt zu werden. Zudem besteht die Möglichkeit multidisziplinäre Projekte zu integrieren.

Durch die Eröffnung und den Betrieb von mehreren Seniorenzentren in der Deutschschweiz konnte sich Reliva ein fundiertes Wissen in diesem Bereich aneignen. Dies schafft die Voraussetzung um bei künftigen Patientenhotel Projekten einen Alters- und Pflegebereich zu integrieren.

Unsere Erkenntnisse, welche wir in unserem Betrieb in Lausanne gewonnen haben, können wir bei Partnerspitälern und den kantonalen Gesundheitsdirektionen unterstützend einbringen und so gemeinsam, innovative und massgeschneiderte Lösungen realisieren.

Reliva AG (www.reliva.ch) ist mit vier Betrieben und rund 200 Mitarbeitenden ein mittelgrosses Unternehmen im schweizerischen Gesundheitsmarkt. Unter der Marke „Reliva“ entwickelt und betreibt die Gesellschaft Patientenhotels. Das erste Patientenhotel der Schweiz mit 114 Zimmern öffnete im November 2016 auf dem Campus des CHUV in Lausanne seine Tore. Unter der Marke „Vivale“ entwickelt und betreibt Reliva AG Seniorenzentren in der Deutschschweiz. Die drei laufenden Betriebe befinden sich in Emmenbrücke (LU), Orpund (BE) sowie Kirchdorf (AG) und verfügen gesamthaft über 160 Pflegeplätze und 60 altersgerechte Wohnungen. Ein weiteres Zentrum mit 120 Pflegeplätzen eröffnet 2020 in Winterthur beim Bahnhof Hegi.